×

Nachricht

EU Cookie-Richtlinie

Um unsere Webseite fuer Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu koennen, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Sie koennen die Verwendung von Cookies auch ablehnen und diese Einstellung jederzeit wieder aendern. Weitere Informationen ueber die Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklaerung.

Zur Datenschutzerklaerung

Sie haben die Nutzung von Cookies abgelehnt. Sie koennen diese Entscheidung aendern.

A-Gruppe, 22.05.17, 11. Spieltag

SC BKA - Team Telekom   6:1 (2:0)


Nur eine Woche nach dem unglücklichen und unnötigen Unentschieden (die Entscheidung über unseren Einspruch steht noch aus) konnten wir erneut bei bestem Wetter ein Heimspiel ausrichten. Doch zunächst mussten wir etwas improvisieren, da sowohl der Gegner von der Telekom als auch wir mit roten Trikots antraten und wir leider unsere Leibchen nicht dabei hatten – ein Dank an Mert, der sofort los ist, um sie für die zweite Halbzeit zu organisieren. Somit zogen wir kurzerhand dunkle Shirts an.

Und das tat uns offensichtlich gut. Denn wie auch vergangene Woche starteten wir optimal ins Spiel und konnten den Gegner dominieren. Nach Belieben kontrollierten wir die Partie und durch unsere beweglichen Mittelfeld- und Offensivspieler stellten wir die gegnerische Abwehr immer wieder vor neue Herausforderungen. Somit waren unsere beiden Führungstreffer nur eine Frage der Zeit. Beide Male versenkte Johannes den Ball – wobei er einmal von Grobi und einmal von Julian bedient wurde. Beim ersten Treffer verschaffte er sich durch cleveres Abschirmen und eine Drehung Platz im Sechzehner, beim zweiten Tor setzte er im Zweikampf mit Torwart energisch nach. Durch unsere ansehnliche Spielweise erarbeiteten wir uns auch noch weitere tolle Möglichkeiten, die wir allerdings zunächst noch nicht nutzen konnten.

Auch in der zweiten Halbzeit stimmte der Einsatz und im Gegensatz zu letzter Woche ließ keiner nach. Und dementsprechend ging es auch mit unseren Torchancen weiter. Beim dritten Treffer war erneut Johannes aktiv beteiligt. Nachdem er sich gegen mehrere Spieler durchsetzen konnte, wurde er schließlich im Strafraum mit einem klaren Foul gestoppt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Julian P. – naja – sagen wir mal souverän. Absolut überlegt war dann das vierte Tor, ebenfalls wieder von Julian P. Einen Torschuss von Freddy konnte der Keeper noch parieren, aber den Nachschuss setzte Julian P. dann in bester Toni-Kroos-Manier flach mit der Innenseite ins Eck. So langsam war der Sieg greifbar, aber alle hatten natürlich die fahrige zweite Hälfte von letzter Woche im Kopf, und daher ging es weiter nach vorne. Einen super Pass packte dann Julian K. auf der linken Seite aus. Mit diesem schickte er Fabi Richtung Tor, der dass 5:0 markierte. Leider kam es kurze Zeit später zu einem Elfmeter gegen uns, als Auri mit all seiner körperlichen Präsenz per Kopfball zu unserem Keeper klärte. Den Schuss hätte Julian tatsächlich fast noch pariert, aber letztlich war er doch zu stramm geschossen, sodass wir den Ehrentreffer hinnehmen mussten. Danach passierte aber offensiv nichts mehr bei der Telekom, sodass wir weiterhin gute Möglichkeiten hatten. Schließlich konnte Volker sogar noch das 6:1 nach einem abgeprallten Torschuss von Julian K. erzielen. Somit hatten wir den Dreier in der Tasche, endlich mal eine überzeugende Leistung von Anfang bis Ende und auch in der Höhe absolut verdient. Eine tolle Leistung, die wir in der kommenden Woche gegen den Tabellenletzten Beuel wiederholen sollten.

Aufstellung:
Julian B. – Auri, Grobi, Volker – Julian P., Chris, Fabi, Julian K., Ossi – Johannes, Freddy

Einwechslungen:
50. Basti für Ossi
55. Kerim für Volker
60. Moritz für Freddy
65. Mert für Fabi
70. Ossi für Chris
75. Volker für Johannes

Tore:
1:0 Johannes (Grobi)
2:0 Johannes (Julian P.)
3:0 Julian P. (Strafstoß)
4:0 Julian P. (Freddy)
5:0 Fabi (Julian K.)
6:1 Volker (Julian K.)