×

Nachricht

EU Cookie-Richtlinie

Um unsere Webseite fuer Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu koennen, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Sie koennen die Verwendung von Cookies auch ablehnen und diese Einstellung jederzeit wieder aendern. Weitere Informationen ueber die Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklaerung.

Zur Datenschutzerklaerung

Sie haben die Nutzung von Cookies abgelehnt. Sie koennen diese Entscheidung aendern.
 

Grußwort des Vorsitzenden

Die Gründungsmitglieder des SportClubs im Bundeskriminalamt haben im Jahr 1980 versucht, die gemeinsame sportliche Betätigung, die zur Ausübung des Berufes eines Polizeibeamten erforderlich ist und im Dienst gefördert wird, auch den Mitarbeitern, die nicht im Vollzugsdienst tätig sind, zu öffnen.

Sie gründeten einen eingetragenen Verein, der es ermöglichte, dass Angestellte, Arbeiter und Beamte gemeinsam Fußball und Volleyball spielen oder Gymnastik machen konnten.

Aus einem kleinen SportClub mit etwa 80 Sportlern aus den Anfangstagen ist heute nach mehr als fünfundzwanzig Jahren ein Verein geworden, dem etwa 450 aktive und passive Mitglieder in elf verschiedenen Sparten angehören.

Der SportClub im Bundeskriminalamt Meckenheim e.V. von 1980 hat die Ziele, möglichst vielen Menschen, die eine Verbindung zum Bundeskriminalamt in Meckenheim haben, ein attraktives Angebot für ihre Sportbegeisterung zu machen und ihnen ein lebendiges und gemeinschaftsförderndes Vereinsleben zu bieten.

Gleichzeitig vertritt der SC BKA nicht nur durch seinen Namen das Bundeskriminalamt, das den SportClub stets gefördert hat, in der regionalen Öffentlichkeit und fühlt sich dessen besonderer Situation als Sicherheitsbehörde stets verpflichtet.

Sport ist die schönste (Neben-)Sache der Welt. Dass dieses keine Binsenweisheit ist, sondern Ausdruck erlebter Freude an der Bewegung, an der Gemeinschaft, an dem Gefühl der Fitness und gesteigerten Leistungsfähigkeit, weiß jeder, der regelmäßig Sport treibt.

Sport im Verein auszuüben, bedeutet auf Menschen zu treffen, mit denen man etwas gemein hat: die Liebe zum Sport und die Freude an der Gemeinschaft.

Der Verein lebt von der Beteiligung aller – nicht nur an den angebotenen sportlichen Aktivitäten, sondern insbesondere an den Gemeinschaftsveranstaltungen. Helfende Hände bei der Organisation und Durchführung von Wettkämpfen und Feiern werden immer gesucht und häufig auch gefunden.

Besonderer Dank gilt aber allen, die sich für das Vereinsleben als organisatorische Stützen ehrenamtlich und mit vielem Engagement als Vorstandsmitglieder wie Kassierer/in oder Schriftführer, als Spartenleiter, Kassenprüfer oder als immer ansprechbare aktive Mitglieder für besondere Aufgaben zu Verfügung stellen.

Ich wünsche allen Mitgliedern viel Freude im Verein, Gesundheit und sportliche Erfolge.