×

Nachricht

EU Cookie-Richtlinie

Um unsere Webseite fuer Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu koennen, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Sie koennen die Verwendung von Cookies auch ablehnen und diese Einstellung jederzeit wieder aendern. Weitere Informationen ueber die Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklaerung.

Zur Datenschutzerklaerung

Sie haben die Nutzung von Cookies abgelehnt. Sie koennen diese Entscheidung aendern.

A-Gruppe, 20.02.17, 3. Spieltag

Deutsche Welle - SC BKA  3:2 (1:2)

 
Mit breiter Brust und breitem Kader ging es nach dem abgesagten Spiel vergangene Woche gegen Zürich, welches 3:0 für uns gewertet wurde, diesmal gegen den Tabelleletzten Deutsche Welle. Das hatte aber natürlich nach zwei Spielen noch keine Aussagekraft und den meisten war das Spiel im letzten Jahr noch vor Augen, als wir bis kurz vor Schluss sogar 3:0 führten und es schließlich 3:3 endete.
Die ersten fünf Minuten hatten es bereits in sich. Nach guten Angriffen des Gegners dribbelte Marcin in der 4. Minute einmal quer durchs Mittelfeld bis in den Sechzehner hinein und bediente kurz vor dem Toraus dann Freddy, der sich Platz schaffte und zum 1:0 traf. Quasi im Gegenzug stürmte die Deutsche Welle über unsere linke Seite Richtung Tor und kam in gute Schussposition, zog aber über den Kasten. Im Anschluss blieb es ein gutes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, doch wir konnten wieder zuschlagen und Auri bewies mit seinem 3. Saisontreffer erneut seine Torgefahr, und wie! Eine Hereingabe versuchte Johannes auf’s Tor zu köpfen, doch erreichte ihn nicht richtig, sodass der Ball am Tor vorbei Richtung Auslinie sprang. Aus extrem spitzen Winkel hämmerte Auri dann aber das Leder noch ins lange Eck zur 2:0-Führung – Wahnsinns Schuss!!! Im weiteren Verlauf wurde es oftmals hektisch und ruppig. Auch der Schiri war nicht selten ein bisschen überfordert, aber alles in allem blieb es im Rahmen und wir hatten weitere starke Gelegenheiten zu Toren, doch da fehlte dann die Übersicht oder der letzte zwingende Pass. Kurz vor der Halbzeit konnte der Kapitän der Deutschen Welle mit einem Sprint allein auf Wolle zustürmen und diesen überlupfen, sodass es mit einem 2:1 in die Pause ging.
Im zweiten Durchgang hatten wir uns zunächst ein paar Angriffen zu stellen, die wir aber überstanden. In einer guten Phase kamen wir dann selbst wieder zu Chancen, die wir ebenfalls nicht nutzen konnten, sodass es offen blieb. Leider wendete sich dann das Blatt und zwei Ballverluste in der Defensive führten zu zwei Gegentreffern, sodass wir auf die Verliererstraße gerieten. Am Ende versuchten wir zwar noch einmal alles nach vorne zu werfen, aber der Lucky Punch gelang uns nicht mehr. Somit konnten wir unsere Serie nicht fortsetzen und rutschen in der Tabelle leider auf Platz 4 ab. Dort ist aber alles noch sehr eng, denn neben uns gibt es vier weitere Mannschaften mit 6 Punkten. Nur Taxi steht mit 7 noch etwas besser da. Nach dieser unnötigen Niederlage heißt es, in zwei Wochen, nach Karnval hoffentlich in alter Frische, wieder anzugreifen. Die Frage ist nur, wo gespielt wird. Nachdem im letzten Dezember bereits ein Flutlichtmast bei Sturm umknickte wurden letzte Woche auch alle anderen Türme durch die Stadt Meckenheim wegen akuter Lebensgefahr abgebaut, da ein Gutachten ergab, dass die Außenwände im Fundament stark gerostet und nur noch wenige Millimeter dick waren. Somit muss man schauen, ob es dem Verein SC Altendorf-Ersdorf gelingt, kurzfristig Ersatz zu beschaffen oder ob wir unser Heimspiel verlegen müssen.

Aufstellung:
Wolle – Peter, Kerim, Volker – Julian P., Chris, Fabi, Marcin, Auri – Johannes, Freddy

Einwechslungen:   
46. Ossi für Chris
60. Cowboy für Auri
75. Moritz für Fabi
80. Kersten für Kerim

Tore:
1:0 Freddy (Marcin)
2:0 Auri (Johannes)