×

Nachricht

EU Cookie-Richtlinie

Um unsere Webseite fuer Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu koennen, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Sie koennen die Verwendung von Cookies auch ablehnen und diese Einstellung jederzeit wieder aendern. Weitere Informationen ueber die Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklaerung.

Zur Datenschutzerklaerung

Sie haben die Nutzung von Cookies abgelehnt. Sie koennen diese Entscheidung aendern.

POKAL, 01.02.16, Sechzehntelfinale

SC BKA - ZAP Rheinaue   2:5 (1:3)

Pünktlich zum 01.02.2016 fiel der Startschuss für die neue Saison der Betriebssportliga Bonn/Rhein-Sieg. Traditionell geht es mit der ersten Pokalrunde los und nach dem Erfolg im vergangenen Jahr gingen wir natürlich als einer der Mitfavoriten ins Rennen. Doch mit ZAP Rheinaue wurde uns alles andere als ein Underdog zugelost. Im Gegenteil: Die abgelaufene Saison beendete das Team auf Platz 4 der A-Liga und verpasste uns im Rückspiel eine deftige 1:6-Klatsche. Auch im Pokal vor zwei Jahren scheiterten wir bereits einmal an ZAP. Somit hatten wir im Grunde keine Zeit, um uns gemütlich einzuspielen, sondern wurden direkt auf eine harte Probe gestellt. Leider mussten wir stark ersatzgeschwächt antreten und auf einige Stammkräfte verzichten. Aber auch der Gegner war nur zu elft und hatte eine ebenso umfangreiche Vorbereitung wie wir, sodass wir keine Ausreden gelten lassen wollten.
Bereits kurz nach Anpfiff mussten wir dann aber schon den ersten Rückschlag hinnehmen: Einen weiten Freistoß aus der Hälfte von ZAP erreichte den Stürmer an unserer Strafraumgrenze, der diesen nur mit dem Rücken zum Tor zu seinem Mitspieler abtropfen ließ. Dieser nahm den Ball volley und traf direkt einmal sehenswert ins lange Eck. Unsere Antwort ließ aber nicht lange auf sich warten. Einen Freistoß kurz vor dem Sechzehner von ZAP zirkelte Grobi nämlich flach an der Mauer vorbei ins lange Eck – 1:1!
Obwohl wir spielerisch leicht überlegen waren und der Gegner offensichtlich noch dieselben Abstimmungsschwierigkeiten hatte wie wir, liefen wir mehrmals in unnötige Konter, wovon ZAP einen zum 1:2 nutzen konnte. Nachdem wir mehrere gute Gelegenheiten liegen ließen, kassierten wir kurz vor der Halbzeit sogar noch das 1:3. Mit Hilfe des Windes verwandelte ZAP nämlich eine Ecke direkt und unhaltbar im Tor.
Trotz des Zwei-Tore-Rückstandes sahen wir in der Pause noch die durchaus realistische Chance, das Spiel zu drehen. Leider erzielte der Gegner dann aber schnell das 1:4, was unser Spiel etwas lähmte. Wir hatten weiterhin mehr Ballbesitz, liefen uns aber regelmäßig fest. Immerhin gelang uns nach schöner Flanke von Thommy noch das 2:4 durch Cord, doch als wir am Ende völlig aufmachten, erhöhte ZAP noch einmal auf 2:5. Somit ist nach dem Pokalerfolg 2015 in diesem Jahr schon in der ersten Runde Schluss. Aber auch dieser Niederlage kann man etwas Positives abgewinnen, denn durch die Aufstockung der Liga auf 14 Mannschaften haben wir ohnehin mehr Spiele in dieser Saison, sodass uns die freien Pokalmontage vielleicht sogar im Verlauf des Jahres ganz gut tun. Naja, positiver geht’s halt nicht. Am 15.02.16 startet dann die Meisterschaft mit dem Spiel gegen Zurich!

Aufstellung:
Julian B. – Kersten, Kerim, Volker – Andi, Grobi, Basti E., Aslan, Thommy – Cord, Ossi

Einwechslungen:
60. Rolf für Kersten

Tore:
1:1 Grobi (Freistoß)
2:4 Cord (Thommy)