×

Nachricht

EU Cookie-Richtlinie

Um unsere Webseite fuer Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu koennen, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Sie koennen die Verwendung von Cookies auch ablehnen und diese Einstellung jederzeit wieder aendern. Weitere Informationen ueber die Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklaerung.

Zur Datenschutzerklaerung

Sie haben die Nutzung von Cookies abgelehnt. Sie koennen diese Entscheidung aendern.
19. Spieltag, 01.10.2012, Sportplatz St. Augustin-Niederpleis:

SpVgg Niederpleis 04 - SC BKA     2 : 2 (1 : 1)




Nach dem skandalösen Säumnis einer nicht erfolgten Spielberichterstattung an den vergangenen beiden Spieltagen, war das unbändige mediale Interesse an der am Ende sehr intensiven Partie gegen die Spielvereinigung Niederpleis 04 wieder vorhanden.

Doch zunächst in Kurzfassung zu den Spieltagen 17. und 18.:

17. Spieltag:     BSG Wissen - SC BKA    1 : 5 (0 : 3)


In einer souverän geführten Partie nahmen wir Revanche für das Hinspiel an die BSG Wissen (Hinspiel 2:1-Niederlage). So standen die Zeichen schon zur Halbzeit nach Toren von Thorsten, Johannes und Tommy klar auf Sieg. Aus den Erfahrungen vom 13. Spieltag, als wir gegen Bonobo United einen 3:0-Halbzeitstand nur knapp mit 4:3 nach Hause fahren konnten, schienen wir gelernt zu haben. Trotz leicht verloren gegangenem Rhythmus zu Beginn der 2. Hälfte gelang es uns die Partie am Ende mit 5:1 überlegen für uns zu entscheiden. Nicht zu vergessen und in die Geschichtsbücher des SC BKA eingehend, ist natürlich der krönende Abschluss des Spiels, als Basti in unnachahmlicher Manier in vollem Lauf aus halbrechter Position mit dem rechten seiner beiden linken Füße den Torhüter sehenswert überlupfte. Die anderen 4 von der Redaktion ausgewählten Tore zum "Tor der Woche" der BKA-Sportschau bedurften keiner Berücksichtigung mehr. DAS WAR UNGLAUBLICH BASTI !!! ;-)

18. Spieltag: SV Ennert Küdinghoven I - SC BKA     2 : 4 (0 : 3)

Im Spitzenspiel der B-Klasse des FA BKV Bonn trafen wir am 18. Spieltag auf den 4. Platzierten SV Ennert Küdinghoven I.
Nach einem anfänglich auf Augenhöhe geführten Spiel und Chancen auf beiden Seiten konnten wir die ersten zählbaren Ergebnisse verbuchen. So wurde ein langer Abschlag unseres Keepers Julian - der seit ca. 3 Monaten an einem Kreuzbandriss leidet und dennoch dem SC BKA volle Hingabe leistete (Gute Besserung an dieser Stelle!!!) - quasi der öffnende Pass in die Schnittstelle der gegnerischen Abwehrreihe, der am Ende sehenswert durch unsere neue Tormaschine Johannes abgeschlossen wurde. Doch nicht nur in diesem Moment erweisen sich die Neueinkäufe von KI36 um Julian, Christian, Patrick und Johannes, die allesamt in den bisherigen Spielen - sowohl von der Leistung, als auch von der Zuverlässigkeit her - ein absoluter Gewinn waren. So konnte Johannes sein Torekonto in diesem Spiel mit noch 3 weiteren Treffern auf 8 ausbauen. Küdinghoven kam in den letzten Minuten zwar noch auf 4:2 heran, der Sieg war jedoch in keiner Minute in Gefahr. Negativer Höhepunkt war jedoch die rote Karte vom Christian, der uns nun 4 Spiele fehlen wird - soviel zum Thema "Gewinn". ;-)



19. Spieltag, SpVgg. Niederpleis 04:


Nun kommen wir jedoch zum Spiel gegen die SpVgg Niederleis 04. Personell stark gebeutelt konnten wir dennoch eine schlagkräftige Elf auf den Platz bringen. Anfänglich geprägt von der ein oder anderen Unsicherheit - was jedoch nicht zuletzt an der Lauffreudigkeit der Gegner aus Niederpleis lag - kamen wir besser ins Spiel. Wir versuchten mit einem ballsicheren und ruhigen Spielaufbau zum Erfolg zu kommen. Dies war auch nach etwa 15 Minuten zum ersten Mal der Fall, als Tommy nach feiner Vorarbeit vom Johannes den Ball nach innen legte und Strudti nach leichter Ballberührung des Torhüters zum Abschluss kam. Im Durcheinander setzte sich Strudti durch und erzielte das 1:0 für den SC BKA. Dachten viele! Der Schiedsrichter entschied auf Torwartbehinderung im 5-Meter-Raum. Eine fragwürdige Entscheidung. Doch das blieb nicht das einzige von Strudti aberkannte Erfolgserlebnis. So konnte dieser nach einer Freistoßhereingabe von Marcin den verlängerten Ball volley im Tor unterbringen. Doch auch dieses Mal ertönte der Pfiff des Unparteiischen - Abseits! Nach Meinung der Redaktion - vertretbar.

Doch auch die Gegner aus Niederpleis blieben lauffreudig und spielten sich gegen die weitestgehend sicher gestaffelte Defensivreihe um Libero Jo ein ums andere Mal gefährlich in Richtung Tor. Nennenswerte Torchancen sprangen hierbei jedoch nicht heraus - bis zu einem Handspiel in Höhe des Sechzehners. Der daraus resultierende Freistoß landete im Tor. Unser kurzfristig eingesprungener Neu-Torhüter Georg blieb ohne jede Abwehrchance (20. Spielminute).

Egal, Mund abputzen, weiter machen! Wir waren das bessere Team. So konnten wir auch kurz darauf die passende Antwort geben. Wiederum spielte Johannes einen wunderbaren Ball in die Schnittstelle der Niederpleiser Viererkette und Tommy WÄÄMSTE den Ball mit einem gezielten Abschluss ins linke untere Eck. Es geht doch! Ausgleich!
Direkt mit Wiederanpfiff ergab sich die nächste hochkarätige Torchance. Mit guten Pressing unserer Offensiv-Fraktion konnte Tommy dem letzten Mann der Niederpleiser den Ball abnehmen und lief frei auf den Torhüter zu, der jedoch in einem Zusammenprall den Ball entschärfen konnte.
Wir rannten weiter an, wollten das Spiel drehen. Dann kam es quasi zur Wiederholung des Ausgleichs. Johannes mit einem traumhaften Pass in den Lauf von Tommy. Wieder zielte er in die linke untere Ecke… Doch der Ball… er trullerte… trullerte… vorbei. Wir gingen mit dem 1:1 in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit begann, wie die erste aufhörte: ein laufintensives Spiel gegen einen Gegner, der uns alles abverlangte.
Doch in dieser Halbzeit waren wir die Ersten, die Zählbares erspielen konnten. Johannes setzte sich in einer sensationellen Einzelleistung gegen 5 Gegenspieler durch, legte uneigennützig auf Tommy ab, der wiederum den Ball im Netz unterbringen konnte. Das Spiel war gedreht, aber es waren noch gute 30 Minuten zu spielen. Im Laufe der zweiten Hälfte hatte Niederpleis mehr Spielanteile und kam mehr und mehr zu Tormöglichkeiten. Wir verloren die Bindung zum Spiel und konnten unsere abgeklärte Spielweise, die uns in der ersten Hälfte noch auszeichnete, nicht mehr durchsetzen. Doch konnten auch wir uns weitere hochkarätige Möglichkeiten erspielen, die wir leider in Person von Tommy und Basti nicht zur Vorentscheidung verarbeiten konnten. So war es nur eine Frage der Zeit, bis der Ausgleich fallen würde. Ein gut ausgespielter Konter unsererseits wurde aufgrund einer fehlerhaften Abseitsentscheidung - die sich der Unparteiische direkt nach Pfiff eingestehen musste - zurückgepfiffen. Im Gegenzug dann das Absehbare. Der Gegner nutzte einen Fehler in der Zuordnung unseres Defensivverbunds zum 2:2-Ausgleich.
Kurz darauf war Feierabend. In einem intensiven Spiel ein insgesamt gerechtes Ergebnis, was sich jedoch in Anbetracht des sehr späten Ausgleichs wie eine Niederlage anfühlt.
Am 22.10.2012 geht's weiter im Kampf um den Aufstieg in die A-Klasse gegen den 10. Platzierten SV Beuel 06.

Bis dahin… Euer Egon.

Aufstellung:

Schorsch - Jo (60. Strudti), Wäller, Kersten - Axel, Basti, Christoph (30. Kerim), Marcin - Johannes, Strudti (46. Christoph), Tommy