×

Nachricht

EU Cookie-Richtlinie

Um unsere Webseite fuer Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu koennen, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Sie koennen die Verwendung von Cookies auch ablehnen und diese Einstellung jederzeit wieder aendern. Weitere Informationen ueber die Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklaerung.

Zur Datenschutzerklaerung

Sie haben die Nutzung von Cookies abgelehnt. Sie koennen diese Entscheidung aendern.
Nachholspiel 2. Spieltag, 02.07.2012, Sportplatz Brüser Berg:

Bonobo United - SC BKA        0 : 0 (0 : 0)



Im letzten Spiel vor der Sommerpause mussten wir erneut gegen den letzten der B-Klasse, Bonobo United, antreten, da noch ein Nachholspiel vom Winter ausstand. Mit 15 Spielern konnten wir an dem schönen Sommerabend auf dem weniger schönen Hartplatz mal wieder aus dem Vollen schöpfen.

Doch wie auch in der letzten Woche zeigte sich gleich, dass der Tabellenplatz nicht unbedingt viel über die Qualitäten einer Mannschaft aussagt. Im Gegensatz zu letzter Woche gelang es uns aber nicht, ein frühes Tor zu erzielen. Teilweise hatte sogar der Gegner größere Spielanteile, aber unsere Defensive hatte meistens keine Probleme mit den Angriffsversuchen von Bonobo, und kam doch mal ein Stürmer durch, war hinten unser sicherer Keeper Wolle zur Stelle. Nach vorne gelang es uns leider zu selten, eine Chance herauszuarbeiten, aber man merkte, dass die gegnerische Abwehr anfällig war, wenn man sie unter Druck setzte. Einzige Aufreger in der 1. Halbzeit waren leider ein paar unschöne Szenen, bei denen sich der Bonobo-Spieler mit der Nummer 14 aufführte, als käme er direkt wie die namensgleichen Schimpansen aus dem Regenwald - wobei man wahrscheinlich den Bonobo-Affen Unrecht tut, da diese sich immerhin durch ein großes Sozialverhalten auszeichnen. Zunächst beging dieser nämlich ein Frustfoul, darauf angesprochen fuchtelte er mit seiner Hand im Gesicht von Wäller rum, anschließend spuckte er in Richtung des Gesichtes von Wäller, allerdings mit weniger Treffsicherheit als Rijkaard und schließlich versuchte er doch tatsächlich noch ein Foul zu simulieren, was er mit einem inbrünstigen Schrei untermalte. Leider war kein Spieler vom SC daran beteiligt, sodass es schauspielerisch nicht das ganz große Kino war, sondern einfach nur lächerlich. Die Nr. 14 hätte sich mal eher an den Bonobo-Schimpansen orientieren sollen, dann wäre er vielleicht etwas entspannter: "Die Interaktionen zwischen den einzelnen Gruppenmitgliedern sind meist friedlicher als bei anderen Primaten und beinhalten häufig Sexualverhalten. Dies dürfte der Reduktion von Spannungen dienen und wird unabhängig von Alter, Geschlecht oder Rangstufe ausgeübt." (Auszug aus Wikipedia)
Wie auch immer, der Schiedsrichter konnte die angesprochenen Szenen teilweise nicht sehen und verpasste es somit, dies zu unterbinden. Dennoch beruhigte sich die Situation wieder nach eingreifenden Worten des gegnerischen Kapitäns gegenüber seinem 14er und alle konnten weiterspielen.

Nach dem Wechsel gelang uns zwar häufiger mal ein sehenswerter Angriff und sowohl Miche als auch Matze hatten kleinere Chancen, aber auch Bonobo tauchte noch ab und zu in unserem Sechzehner auf, sodass am Ende das torlose Unentschieden leistungsgerecht erscheint. Und immerhin haben wir seit längerem mal wieder zu null gespielt, was ja auch nicht schlecht ist.

Jetzt geht es erst mal in die verdiente Sommerpause, und wenn ich auf die Hinrunde (+2 Rückrundenspiele) zurückblicke, muss ich feststellen, das wir absolut überragend vorne stehen. Zwar ist die Tabelle noch nicht komplett aktualisiert, aber wir dürften in jedem Fall die beste Abwehr haben und auch den zweitbesten Sturm. Und wenn dann mal unser angefochtenes Spiel noch abgezogen wird, stehen wir mit neun Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage verdient auf dem ersten Platz. Ich bin sicher, dass es ab dem 27.08. genauso weitergeht. Und damit uns nicht allzu langweilig wird, holen wir am Samstag in Wormersdorf noch den Turnierpokal!

Es spielten:
Wolle (C) - Kerim, Ossi, Kersten (75. Cowboy), Cowboy (35. Christian) - Wäller (46. Rolf), Dünamo, Basti (46. Ingo), Jo (55. Christoph) - Matze, Miche