×

Nachricht

EU Cookie-Richtlinie

Um unsere Webseite fuer Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu koennen, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Sie koennen die Verwendung von Cookies auch ablehnen und diese Einstellung jederzeit wieder aendern. Weitere Informationen ueber die Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklaerung.

Zur Datenschutzerklaerung

Sie haben die Nutzung von Cookies abgelehnt. Sie koennen diese Entscheidung aendern.
13. Spieltag, 25.06.2012, Sportplatz BKA-Gelände:

SC BKA - Bonobo United        4 : 3 (3 : 0)


MECKENHEIM, 25. Juni 2012 (dpa) - Mit einem verdienten Arbeitssieg setzte die Mannschaft des SC BKA ihre Siegesserie in der BKV-B-Liga fort. Vor heimischer Kulisse bei windigem Wetter und hohem Rasen waren einige der zuletzt bewährten Stammkräfte zu ersetzen. Teamchef Jogi Löhf: "Auch der zweite Anzug sitzt!" So dominierte der Tabellenführer gegen den Vorletzten Bonobo United von Beginn an das Spiel. Nach kurzer Eingewöhnungszeit lief der Ball recht ordentlich durch das Mittelfeld um Hutzi und Kerim, angetrieben vom Libero Aslan. Der Etatstürmer Tomminger musste kurzfristig ersetzt werden, die Bänderverletzung war leider nicht auskuriert. Doch jede Befürchtung, die Tormaschine würde deswegen ins Stocken geraten, wischte Neuzugang und Shootingstar Johannes (Bravo veröffentlicht ab Oktober einen Starschnitt von ihm) schnell weg: in der ersten Halbzeit traf er bereits zweimal, in der zweiten Hälfte legte er noch einmal mit einem überragenden Solo durch die gesamte gegnerische Abwehr nach. Löhf: "Das war absolute Weltklasse!" Das vierte Tor (zum zwischenzeitlichen 3:0) machte Hutzi in der ersten Halbzeit nach glänzender Vorlage über links.

Dass es schließlich doch noch ein Arbeitssieg wurde, lag daran, dass der SC BKA es nicht verstand, die spielerische Überlegenheit konsequent auszunutzen. Einige individuelle Fehler sorgten dafür, dass die Bonobos mehrmals zurück ins Spiel kamen. So verkürzten die Gäste den 0:3-Halbzeitstand bis zur Mitte der zweiten Hälfte auf 2:3. Der Teamchef verärgert: "So dumm! Da haben wir viel zu offensiv agiert. Und diese individuellen Fehler müssen wir unbedingt für's nächste Mal abstellen." Erst Johannes sorgte mit seinem sehenswerten Sololauf und dem 4:2 für etwas Entspannung. Allerdings wurde es nach einem harmlosen Weitschuss nochmal spannend, als Torwart Moe - vielleicht, weil ihm die Sicht etwas versperrt war (?) - den Ball durch die Hände rutschen ließ, 3:4. Die letzten fünf Minuten der Spielzeit überstand der SC dann aber, nach einer weiteren Schrecksekunde, als ein weiterer Fernschuss vom Wind gedrückt unerwartet an die Latte prallte. Der nach Ansicht vieler Beobachter zu knappe Sieg war dennoch verdient, die Tabellenführung konnte behauptet werden. Vor dem Rückspiel gegen die Bonobos nächste Woche sind aber laut Löhf noch einige Hausaufgaben zu machen: "Da müssen die Jungs noch in einigen Situationen besser spielen, ganz klar. Aber das Potenzial ist da, ich bin zuversichtlich."

Aufstellung:
Moe - Aslan (C), Kersten, Ossi (80. Basti) - Kerim (70. Cowboy), Cowboy (46. Axel), Hutzi, Ingo (40. Rolf), Basti (46. Miche) - Johannes, Chris (75. Ingo)