×

Nachricht

EU Cookie-Richtlinie

Um unsere Webseite fuer Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu koennen, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Sie koennen die Verwendung von Cookies auch ablehnen und diese Einstellung jederzeit wieder aendern. Weitere Informationen ueber die Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklaerung.

Zur Datenschutzerklaerung

Sie haben die Nutzung von Cookies abgelehnt. Sie koennen diese Entscheidung aendern.
11. Spieltag, 30.05.2011, Sportplatz BKA:

SC BKA I - Deutsche Herold I    4 : 0

Nach der kuriosen Niederlage in der Vorwoche wollten wir uns am 11. Spieltag in der letzten Partie der Hinrunde nun doch endlich den zweiten Saisonsieg holen. Dafür waren wir breit aufgestellt und mit anschließendem Grillen bei schönem Wetter sowie großem Publikumszuspruch stimmten auch die Rahmenbedingungen. Ganz im Gegensatz zum Gegner: Der Fünfte der aktuellen Tabelle musste mit lediglich neun Spielern antreten.
Dennoch verstand er es von Anfang an, defensiv gut zu stehen und mit einzelnen Kontern auch im Angriff aktiv zu werden. Doch diese waren nie wirklich gefährlich für unsere Abwehr um den stets sehr sicheren Schlussmann Thommy.
Mitte der ersten Halbzeit gelang es uns schließlich, unsere Feldüberlegenheit auch in zählbares zu verwandeln. Nach einer Kopfballstafette brachte schließlich Hutzi den Ball im gegnerischen Tor unter. Auch wenn wir es teilweise noch nicht verstanden, die Überzahl clever auszunutzen, war diese Führung verdient.
In der zweiten Halbzeit verlief das Spiel weiterhin hauptsächlich in der Hälfte des Deutschen Herolds. Aber solange kein weiteres Tor für uns fallen würde, bestand immer die Gefahr eines Ausgleichs durch einen Konter oder eine Standardsituation. Mehrere gute Torchancen konnten wir zunächst nicht nutzen und ein Treffer wurde auf Grund einer vermeintlichen Abseitsposition nicht gegeben, sodass die Hoffnung des Gegners auf einen Ausgleich weiter bestand. Doch je länger das Spiel andauerte, desto klarer wurden die Tormöglichkeiten und am Ende war es Jo, der eine scharfe Hereingabe von Hutzi im kurzen Eck unterbrachte. Damit war dann auch der Bann gebrochen. Der Gegner stellte in der Folge den Großteil der Defensivarbeit ein und so konnten Miche und Aslan sogar noch auf 4:0 erhöhen.
Der verdiente Sieg ist ein versöhnlicher Abschluss der Hinrunde. Besonders schön für die Abwehrreihe ist auch, endlich "zu null" gespielt zu haben. Vor allem aber lässt das Ergebnis wieder hoffen, im Abstiegskampf noch einmal angreifen zu können. Ob das gelingt, sieht man dann ab dem 20.06.